• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Immanuel Kant Schule Neumünster

Mozartstraße 36 D-24534 Neumünster

Telefon: 04321/9424210 Fax: 04321/9424209

Infos für 4.Klässler

Kalender

Oktober
Mo, 21.
Schulentwicklungstag - kein Unterricht
Di, 29.
Schulkonferenz
Do, 31.
Reformationstag - Unterrichtsfrei

Oberbürgermeister zu Besuch

Schülerinnen und Schüler wollen das Müll-Problem der Stadt lösen

Am Donnerstag, den 8. November 2018, besuchte Neumünsters Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras die 9c der Immanuel-Kant-Schule, um über die Müllsituation in der Stadt zu diskutieren. Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Rahmen eines Projekts im Fach Wirtschaft/Politik mit der Thematik auseinandergesetzt. Sie wollen sich in die aktuelle Debatte zur Erarbeitung eines Konzepts für ein sauberes Neumünster einbringen und sehen die Müll-Situation in Neumünster als Symptom für tieferliegende Probleme.

 

Bei dem Austausch präsentierte zunächst Lara Heesch die Orte der größten Verschmutzung in der Stadt. Während der Herbstferien hatten Schülerinnen und Schüler der 9c die Situation in der Stadt mit Fotos dokumentiert. Darauf aufbauend präsentierte Ben Bertermann zwei von den Schülern erarbeitete Lösungsansätze: „Unser Vorschlag ist auf der einen Seite eine konsequente Verfolgung und Bestrafung von Verschmutzern. Gleichzeitig glauben wir, dass Neumünster sein Image und damit das Verantwortungsgefühl der Bürgerinnen und Bürger verändern muss, damit es dauerhaft sauberer wird.“

 

Dabei argumentierten die Schülerinnen und Schüler unter anderem mit der Broken-Window-Theorie. Danach ziehen verschmutze Stadtteile weitere Verschmutzung nach sich. „Wenn wir alle Verantwortung übernehmen und Müll, den wir auf der Straße sehen, einfach aufheben, ist das Problem schnell gelöst“, erklärte Jaimie Göbbels, die das Gespräch mit dem Oberbürgermeister moderierte.

 

Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras freute sich über den Einsatz der Jugendlichen und verwies auf das gerade in Bearbeitung befindliche Konzept für ein sauberes Neumünster: „Das sind genau die Schritte, die wir brauchen. Die Stadtgesellschaft muss gemeinsam Verantwortung für die Sauberkeit übernehmen.“

 

Die Schülerinnen und Schüler der 9c werden das Thema weiterverfolgen. Emily Glashoff, die ebenfalls moderierte, erklärt dazu: „Wir werden uns weiter in die Diskussion um das Konzept für ein sauberes Neumünster einbringen. Außerdem wollen wir an unserer Schule für weniger Müll sorgen. Wir haben einige Vorschläge erarbeitet, die wir mit unserer Schulleiterin Frau Jönsson besprechen werden. Unser Ziel ist beispielsweise, dass wir im nächsten Jahr am Aktionstag ‚Wir machen Neumünster sauber‘ teilnehmen.“