„Turmblasen“ auf dem Schulhof

„Turmblasen“ auf dem Schulhof

Mit weihnachtlichen Klängen erfreute die Blechblas-Gruppe mit Frau Steffen die Schüler/-innen gestern auf dem Schulhof. Mit Abstand und vor allem viel Sonnenschein verbreitete sich in Windeseile gute Stimmung, hier und da hörte man hinter den Masken gar textsichere Zuschauer/-innen, die mitsangen. Die Kantschule bedankt sich bei allen Mitwirkenden für diese stimmungsvolle Pause!

       

Weihnachtsatmosphäre in der Aula – vier Konzerte an zwei Abenden

Weihnachtsatmosphäre in der Aula – vier Konzerte an zwei Abenden

Schon Tage vor der ersten Aufführung war eine besondere Stimmung in der Schule zu spüren, da wurde nochmal geprobt, wiederholt und gefeilt, auch Aufregung und ein wenig Lampenfieber mischten sich dazwischen. Mit strengem Hygienekonzept, mit viel Abstand und 2G-Kontrolle aller Besucher/-innen fanden am Dienstag und Donnerstag insgesamt vier Weihnachtskonzerte statt.

   

Gleich am ersten Abend entstand ein Spannungsbogen, der bis zum Abschluss des letzten Konzertes trug und die Mitwirkenden beflügelte. Ob Bläserklasse 5 oder 6, Einradgruppe oder die Queens of Cheers, die Tanz-AG oder Dilara und Alex, Flöten, Blechbläser/-innen oder KANT-Band, alle strahlten Freude und Können aus, und das Publikum belohnte die Mitwirkenden mit viel Beifall.

     

     

     

     

     

Nabila moderierte gekonnt durch die Abende und die Schüler/-innen des Musikkurses Q1 sowie die Technik-AG und die Schulsanitäter/-innen sorgten für reibungslose Abläufe vor und hinter der Bühne. Die IKS bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für diese sehr gelungenen Veranstaltungen, die wieder ein Stück Normalität in das Schulleben gebracht haben, besonders natürlich auch bei Herrn Naumann, bei dem wie immer die Fäden zusammenliefen.

Vorlesewettbewerb der 6.Klassen

Vorlesewettbewerb der 6.Klassen

Am 3.12.2021 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6.Klassen statt. In der Aula der IKS lasen die beiden Klassensieger aller drei 6.Klassen vor.

Die Kinder lasen auf einer kleinen Bühne in der Mitte der Aula. In der ersten Runde las jedes Kind einen vorbereiteten Text aus einem eigenen Buch vor, in der zweiten Runde einen unbekannten Text.

Als erstes las Aydin aus der 6a fehlerlos aus einem Buch von Markus Dietrich vor. Die drei Deutschlehrer Frau von Hanneken, Herr Klinck und Herr Homann machten sich währenddessen Notizen. Sie sollten später über den Gewinner oder die Gewinnerin entscheiden. Nachdem Aydin zu Ende gelesen hatte, applaudierten alle und Isabel (6a) betrat das Pult. Durch das Mikrofon und die Lautsprecher, welche überall im Raum verteilt waren, konnte jeder ihre Stimme laut und deutlich hören. Nun lasen nacheinander Luca und Ribana aus der 6b und Leo und Shivani aus der 6c vor. Jeder und jede wurden mit einem Applaus begrüßt und verabschiedet. Nach der ersten Runde hatten wir 5 min Pause. Danach lasen die Teilnehmer einen unbekannten Text vor. Dies war die zweite Runde.

Nach einer kurzen Beratung der Lehrer folgte die Siegerehrung:

Platz 1: Ribana (6b)

Platz 2: Isabel (6a)

Platz 3: Luca (6b)

Als Preis durften sich alle Teilnehmer ein Buch aussuchen. Die Siegerin, Ribana, wird nun im nächsten Frühjahr an der Stadtrunde teilnehmen.

Auch uns, den Autorinnen dieses Textes, hat das Zugucken viel Spaß gemacht. Besonders spannend war natürlich die Siegerehrung. Wir wünschen Ribana ganz viel Glück und Erfolg in der nächsten Runde und allen Teilnehmern viel Spaß mit ihrem Buch.

von Emelie und Simonie (beide 6b)

Nachhaltigkeit geht alle an

Nachhaltigkeit geht alle an

Wie eine Welt aussehen kann, die sich nicht nachhaltig entwickelt, lässt sich schon heute vielerorts erahnen: Weltweit steigen die Temperaturen und der Meeresspiegel – auch in Schleswig-Holstein. Klimawandel, Armut, Ressourcenverbrauch – diese Themen gehen alle Menschen an. Aber jeder Mensch kann ebenso einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten – innerhalb seines eigenen Handlungs- und Entscheidungsrahmens.

Deshalb nahmen am Samstagvormittag einige Schülerinnen und Schüler der IKS an einer Veranstaltung unter dem Motto „Auch du bist WeltenretterIn“ teil. Die Fairtrade Steuerungsgruppe der Stadt Neumünster richtete an der Kieler Brücke (Ecke Kuhberg/Großflecken) eine „Speakers Corner“ ein, in der Interessierte an das Mikrofon treten und den Neumünsteraner/-innen ihre Meinung zu den Themen Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung oder Fair Trade sagen konnten.

           

Die Schüler und Schülerinnen der Q1a und Q1b hatten im letzten Schuljahr unter der Leitung von Frau Tietgen Vorträge zur sogenannten „Agenda 2030“ entwickelt, die einige Schüler bei dieser Gelegenheit vortrugen. Die „Agenda 2030“ ist ein Vertrag, in dem sich 193 Staaten verpflichten, allen Menschen bis zum Jahr 2030 ein Leben in Würde zu sichern. Die Agenda nennt 17 Ziele für Soziales, Umwelt und Wirtschaft, die für Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländer gleichermaßen gelten, z.B. sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen (Ziel 6) oder bezahlbare und saubere Energie (Ziel 7) für alle Menschen bereitzustellen. So erklärten die Schüler der IKS den Zuhörerinnen und Zuhörern u.a., warum Wasser eine begrenzte Ressource sei und welche Auswirkungen diese Knappheit global habe – aber auch, welchen Beitrag wir leisten können, indem wir z.B. Leitungswasser trinken oder einen tropfenden Wasserhahn reparieren.

Zwischen den Vorträgen verteilten Schülerinnen und Schüler des E-Jahrgangs Flyer und informierten die Passanten über die Veranstaltung und die UN-Nachhaltigkeitsziele. Neben den Schülern und Schülerinnen der Elly-Heus-Knapp-Schule, die selbstgemachte Müsliriegel anboten, verkauften die Schülerinnen und Schüler der IKS den fair gehandelten „Kants-Kaffee“, der sehr gut angenommen wurde. Auch das bewährte IKS-Glücksrad kam zum Einsatz und etliche Kinder und Erwachsene freuten sich über den Gewinn von fairer Schokolade und Früchteriegeln. Am Ende der Veranstaltung waren alle Beteiligten zwar etwas verfroren, aber froh, den Themen Fair Trade und Nachhaltigkeit zu mehr Aufmerksamkeit verholfen zu haben.

13. Landesolympiade der russischen Sprache in Schleswig-Holstein

13. Landesolympiade der russischen Sprache in Schleswig-Holstein

Abwechslung im Schulalltag schaffen zusätzliche Veranstaltungen und Wettbewerbe, die den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit geben, das sprachliche Wissen zu erweitern und zu festigen. Rund dreißig Schülerinnen und Schüler der IKS traten gegen die Russischlerner anderer Schulen aus Schleswig-Holstein an. Am 18. November fand die Online-Siegerehrung statt.

 

Die Landessieger der 13. Russischolympiade Schleswig-Holstein stehen fest! Wir freuen uns, dass viele gute Platzierungen erreicht werden konnten und ganz besonders, dass zwei Schülerinnen der Immanuel-Kant-Schule zur Bundesolympiade im März 2022 nach Marburg fahren: Irina Himici (Ec) auf der Niveaustufe C1 und Annika Kristin Harder (Q1c) auf der Niveaustufe B1.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlich und drücken für die Bundesolympiade ganz fest die Daumen!

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner