Besuch der Ausstellung „Echt Fair”

Besuch der Ausstellung „Echt Fair”

Der Busstreik am Donnerstag und Freitag, den 15./16. Februar 2024 konnte vier 5. und 6. Klassen der Immanuel-Kant-Schule nicht stoppen und so machten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Klassenlehrkräften und unserer Schulsozialpädagogin Ann-Kristin Wakil mit dem Zug auf den Weg zur Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld. Hier besuchten sie die interaktive Ausstellung „Echt Fair“ zum Thema Gewaltprävention: Welche Rechte habe ich? Welche Formen der Gewalt gibt es? Wie kann ich helfen bzw. wo bekomme ich Hilfe? Dies waren nur einige Fragen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler beschäftigten. Vielen Dank an Mario, der die Ausstellung betreute, und an die Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld, die die Ausstellung zu diesem wichtigen Thema organisierte. (C. Tiedemann)

Expedition ins Schneereich – Q1 Schneesport-Exkursion

Expedition ins Schneereich – Q1 Schneesport-Exkursion

Der einwöchige Skitrip nach Kaltenbach im Zillertal war trotz anfänglicher Herausforderungen ein erfolgreiches Erlebnis. Aufgrund von Buskomplikationen (Kupplungsschaden an der ersten hügeligen Herausforderung „Kassler Berge“) erreichten wir erst nach 27 Stunden unser Ziel und kamen darüber hinaus in den einmaligen (teilweise aber auch mehrmaligen) Genuss, unter Polizeischutz und Blaulicht auf dem Standstreifen auszutreten.
 
Trotz der holprigen Anreise standen wir jeden Morgen früh auf (Frühstück um 6:30 Uhr), um möglichst viel Zeit auf der Piste zu verbringen. Die meisten Teilnehmer waren zu Beginn absolute Anfänger im Skifahren und Snowboarden. Beeindruckend war die Entwicklung, denn am vorletzten Tag meisterten viele bereits schwarze Pisten und am letzten Tag sogar die Talabfahrt. Die Unterstützung untereinander war großartig, sowohl von den Fortgeschrittenen als auch von unseren engagierten Betreuern aus der Q2 – Leon, Yusuf und Nils. Ihnen sind wir sehr dankbar für ihre Hilfe, Geduld und Unterstützung. Ein herzlicher Dank gilt auch den Lehrern Frau Tiedemann und Herrn Homann sowie Vladi und Anni, zwei Sport-Lehramtsstudenten, für ihre geduldigen Worte und zahlreichen Übungen, durch welche wir schlussendlich das Ski- bzw. Snowboardfahren erlernten.
 
Bei Konflikten betrachteten wir diese stets als Abenteuer und schätzten den Zusammenhalt in der Gruppe, der zu einer schönen Woche beitrug. Während die Vormittage und frühen Nachmittage aus Unterricht bestanden, konnten wir den späteren Nachmittag freier gestalten, z.B. eigenständig in Kleingruppen fahren oder abgondeln und ruhen. (Anmerkung von Ho/Tm: Anscheinend war zum Teil doch noch genug Kraft vorhanden, um den Volleyball noch auf diverse Balkone der Umgebung zu befördern…). Wir genossen nicht nur die Zeit auf der Piste, sondern auch die Abende im Tal, wo Werwolf und Après-Ski für jede Menge Spaß sorgten.
 
Die Erinnerungen an die gemeinsamen Erfolge, der Zusammenhalt und die fröhlichen Stunden hier im Zillertal werden uns noch lange begleiten. Ein Erlebnis, das die Gruppe gestärkt und mit vielen positiven Eindrücken bereichert hat.
 
Text von Maya Butkiewicz, Sport P4 Q1
 
Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Neumünster konstituiert – IKS stark vertreten

Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Neumünster konstituiert – IKS stark vertreten

Der neue Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Neumünster hat sich MItte Januar konstituiert. Bei der Wahl im November mit einer hohen Wahlbeteiligung von 35,7 % (18,2% im Jahr 2021) kandidierten 20 Kandidatinnen und Kandidaten für die 15 Plätze im Beirat. Alle neun Kandidierenden der IKS konnten sich bei der Wahl durchsetzen. Bei der ersten Sitzung wurde dann unsere Schülerin Arlinda Demirovic zur 1. Vorsitzenden des Gremiums erkoren. Ihr Vorgänger, der IKS-Abiturient Leon Damerow, übergab ihr die Verantwortung für diese wichtige Aufgabe. Loort Claasen (IKS) übernimmt ihre Stellvertretung gemeinsam mit Jule Radzko (AHS). Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten und viel Spaß und Erfolg bei der politischen Beteiligung an städtischen Entscheidungsprozessen.

Pritschen, Baggern, Schmettern – spannende Spiele beim Oberstufen-volleyballturnier

Pritschen, Baggern, Schmettern – spannende Spiele beim Oberstufen-volleyballturnier

Kurz bevor es in das verdiente lange Wochenende ging, wurde an der IKS auf sportlicher Ebene nochmal alles gegeben. Beim Oberstufenvolleyballturnier traten am vergangenen Donnerstag insgesamt 18 Teams gegeneinander an.

Bei richtig guter Stimmung und in einer vollen Sporthalle ertönte zu Beginn der fünften Stunde das Signal für die ersten Spiele. Auf drei Spielfeldern kämpften die Mannschaften aus den einzelnen Sportkursen des Q1- und Q2-Jahrgangs sowie vier Ehemaligenteams und ein Lehrerteam um das Weiterkommen. Die ersten drei Teams aus den jeweiligen Gruppen qualifizierten sich für die Hauptrunde. Auch in dieser wurde um jeden Punkt hart gekämpft. Im Halbfinale mussten sich dann unsere Schüler des Q1- und Q2-Jahrgangs gegen jeweils ein Ehemaligenteam beweisen. Jedoch waren die Gegner diesmal zu stark und so standen sich verdienterweise zwei Ehemaligenteams, die „Schmetterlinge“ und Team „Buthmann“, im Finale gegenüber, während das kleine Finale zwischen zwei Schülermannschaften ausgetragen wurde.

Zum Sieger des Turniers krönte sich nach einer packenden Partie das Team Buthmann, welches die Schmetterlinge besiegte. Den dritten Platz erzielte eine Mannschaft des Q2-P4-Kurses.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Volleyballturnier im kommenden Schuljahr.

Für die Sportfachschaft

K. Leopold

Erstes Volleyball-Turnier der 10. Klassen

Erstes Volleyball-Turnier der 10. Klassen

Am 23. Januar um 10:50 Uhr ertönte der Anpfiff zum ersten Volleyball-Turnier der 10. Klassen an der Immanuel-Kant-Schule. Jede Klasse stellte drei gemischte Teams, die auf Kleinfelder im Quattro-Volleyball gegeneinander antraten. Es wurde geschmettert, was das Zeug hielt. Die Atmosphäre war super, die Motivation groß. Vielen Dank an Herrn Weege und Herrn Gunschera, die ihre Teams bestens vorbereiteten und für erstaunlich hochklassige Spiele sorgten. Am Ende konnte sich die Klasse 10a mit 15 von 18 gewonnen Spielen durchsetzen. Eine starke Leistung! Unser Dank gilt auch unseren Schiedsrichtern aus dem Q1-Jahgang und unseren Schulsanitätern, die glücklicherweise ohne nennenswerten Einsatz blieben.
Wir freuen uns aufs nächste Jahr!
(J. Bruhne und C. Tiedemann)
Vorweihnachtliches Basketballturnier der 9. Klassen

Vorweihnachtliches Basketballturnier der 9. Klassen

Nach dem sehr besinnlichen Weihnachtsbasar in der letzten Woche gab es kurz vor Weihnachten noch ein sportliches Highlight an der IKS. Im ersten Jahrgangsturnier dieses Schuljahres traten die 9. Klassen im Basketball gegeneinander an, um sich mit einem Sieg selbst noch ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk zu erspielen.

Nach einer intensiven Vorbereitung im Unterricht stellte jede der drei neunten Klassen ein Mädchen-, ein Jungen- sowie ein Mixed-Team, die in 3 Gruppen mit Hin- und Rückrunde aufeinandertrafen.

In zahlreichen Begegnungen mit vielen temporeichen Kombinationen und sehenswerten Korbaktionen versuchten die Mannschaften, Punkte für die Gesamtwertung zu gewinnen. Mit nur einem Sieg mehr konnte sich am Ende die Klasse 9b als Gesamtsieger durchsetzen, dicht gefolgt von der 9a auf Platz 2 sowie der 9c auf Platz 3. Herzlichen Glückwunsch!

Ein großes Dankeschön geht an alle TeilnehmerInnen des Turniers und insbesondere an die Schülerinnen und Schüler des Q1 P4 Sport-Kurses, die durch ihren tatkräftigen Einsatz in der Organisation und das Stellen der SchiedsrichterInnen die Durchführung wesentlich unterstützten. (J. Weege)

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner