Schon Tage vor der ersten Aufführung war eine besondere Stimmung in der Schule zu spüren, da wurde nochmal geprobt, wiederholt und gefeilt, auch Aufregung und ein wenig Lampenfieber mischten sich dazwischen. Mit strengem Hygienekonzept, mit viel Abstand und 2G-Kontrolle aller Besucher/-innen fanden am Dienstag und Donnerstag insgesamt vier Weihnachtskonzerte statt.

   

Gleich am ersten Abend entstand ein Spannungsbogen, der bis zum Abschluss des letzten Konzertes trug und die Mitwirkenden beflügelte. Ob Bläserklasse 5 oder 6, Einradgruppe oder die Queens of Cheers, die Tanz-AG oder Dilara und Alex, Flöten, Blechbläser/-innen oder KANT-Band, alle strahlten Freude und Können aus, und das Publikum belohnte die Mitwirkenden mit viel Beifall.

     

     

     

     

     

Nabila moderierte gekonnt durch die Abende und die Schüler/-innen des Musikkurses Q1 sowie die Technik-AG und die Schulsanitäter/-innen sorgten für reibungslose Abläufe vor und hinter der Bühne. Die IKS bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für diese sehr gelungenen Veranstaltungen, die wieder ein Stück Normalität in das Schulleben gebracht haben, besonders natürlich auch bei Herrn Naumann, bei dem wie immer die Fäden zusammenliefen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner