Bestes Wetter bei den Bundesjugendspielen

Bestes Wetter bei den Bundesjugendspielen

Nach zwei Jahren Pause fanden in der letzten Woche wieder die Leichtathletik-Bundesjugendspiele statt. In den jüngeren Jahrgängen wurde ein alternatives Wettkampfformat durchgeführt, in der nicht die Einzelleistung, sondern das Klassenergebnis im Vordergrund steht. Die älteren Schülerinnen maßen sich im klassischen Dreikampf mit Sprint, Sprung, Wurf oder Kugelstoßen. Viel Unterstützung gab es von den Oberstufenschüler/-innen, die als Riegenführung, Wettkampfgericht oder auch als Schulsanitätsdienst mit für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Am Ende gab es neben vielen zufriedenen Gesichtern auch jede Menge Sieger/-innen und Ehrenurkunden. Die nachfolgende kleine Auswahl von Fotos vermittelt einen kleinen Eindruck des Vormittags.

Schnupfenplan weiterhin gültig!

Angesichts der zurzeit stark steigenden Infektionszahlen möchte ich freundlich daran erinnern, auf den weiterhin geltenden Schnupfenplan (weiter unten auf der Seite zum downloaden) zu achten. Wer unter Corona-typischen Symptomen leidet, muss solange der Schule fern bleiben, bis er oder sie zwei  Tage symptomfrei ist. Daran ändert auch ein negatives Selbsttest-Ergebnis nichts, da diese bei der derzeit kursierenden Virusvariante oft erst sehr spät anzeigen. Ich danke für Ihr Verständnis und für Ihre Kooperation.

Spannende Vorträge und Filme aus der Lernwerkstatt

Spannende Vorträge und Filme aus der Lernwerkstatt

Eine muntere Schar von Schüler/-innen aus den 5. und 6. Klassen, dazu eine kompetente Moderation von Bea und Tanja und Vor- und Abspann von Frau Gottschau und Frau Dr. Radünzel: Wer sich an der Kantschule auskennt, weiß: das muss der Präsentationsabend der Lernwerkstatt sein. Und richtig, ein voll besetzter Georaum lauschte interessiert den Vorträgen, die live und als Filmeinspielung präsentiert wurden. Ein ausführlicherer Bericht folgt hoffentlich noch in Kürze.

 

Feierliche Verabschiedung eines besonderen Jahrgangs

Feierliche Verabschiedung eines besonderen Jahrgangs

Mit einer stimmungsvollen Feier wurden unsere diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten von der Schule verschiedet. Ein kleiner, aber sehr feiner Jahrgang verlässt uns und macht sich auf in ein Leben ohne Schule. Alle angetretenen Schüler/-innen haben ihre Abiturprüfungen bestanden, die Ergebnisse waren auch dieses Jahr bei vielen herausragend. Die Kantschule gratuliert allen von Herzen!

  

 

Die KantBand sorgte für die musikalische Untermalung beim Einlauf der Abiturient/-innen und rahmte die Grußworte von Frau Jönsson und Herrn Fehrs ein, bevor Frau Menzel und Frau Dehmlow (in der Gestalt von Herrn Judith) ihre Schüler/-innen mit warmen Worten verabschiedeten.

Das Querflötenduo unserer Schülersprecherin Rebecca und ihrer Lehrerin Elke Andersen spielten Bach und Mozart, bevor René die Schülerrede hielt.Natürlich fehlte auch der Verein der Ehemaligen nicht, der durch Herrn Bunge vertreten war und alle Schüler/-innen mit der Ehrennadel auszeichnete.

      

Und dann gab es auch schon die Zeugnisse und viele Auszeichnungen, für herausragende Leistungen und großes Engagements.Auch die Lehrkräfte erhielten noch einen Dank, bevor es zum Abschluss noch einen sehr gelungenen Jahrgangsfilm gab.

Die Kantschule wünscht allen Absolventinnen und Absolventen alles Gute auf den neuen Wegen.

 

Materialspendenaktion für ukrainische Schülerinnen und Schüler

Materialspendenaktion für ukrainische Schülerinnen und Schüler

Bereits Mitte März trafen die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine auch bei uns an der Immanuel-Kant-Schule ein. Seitdem erhalten bereits über 30 Kinder und Jugendliche DaZ-Unterricht an unserer Schule. Um den Mädchen und Jungen den schwierigen Einstieg in das Schulleben so einfach wie möglich zu gestalten, organisierte das DaZ-Team der IKS eine Materialspendenaktion. Ziel dieser Spendenaktion war es, Materialpakete mit den wichtigsten Schulutensilien zu schnüren, um den Schülerinnen und Schüler mit der notwendigen Grundausstattung den Start in das Unterrichtsleben zu erleichtern. Die Teilnahme und Hilfsbereitschaft der IKS-Schülerinnen und Schüler, die sich bereit erklärten, ein Paket zusammenzustellen war überwältigend und erfüllt uns mit großer Freude und Dankbarkeit. So kamen über 60 zusammen, die sogleich an unsere Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine verteilt wurden.

Im Namen des Daz-Teams möchten wir uns auch auf diesem Weg noch einmal bei den Schülerinnen und Schülern der IKS, die so tolle Materialpakete gepackt haben, von Herzen bedanken.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner